XVI Herbst-Tagundnachtgleiche

Gestern war die herbstliche Tagundnachtgleiche. Und mit dieser beginnt die 44. Periode.

In den nächsten 15 Tagen finden wir den Altweibersommer, der ziemlich genau in den Zeitraum des „verhallenden Donners“ vom 23.09. bis zum 27.09 fallen wird und meteorologisch eine höhere Wahrscheinlichkeit für steigende Temperaturen und schönes Wetter mit sich bringt.

Ähnliches gilt für die 48. Periode, die „Gewässer fallen trocken“ bzw. das Trockenlegen der Reisfelder. Auch hier gibt es mit dem Mittelherbst eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Handvoll wärmere Tage.

Diese Zeit ist die Zeit des phänologischen Vollherbstes. Die allerletzten Mauersegler verabschieden sich aus Deutschland und der Höhepunkt des Vogelzuges ist erreicht. Wintergerste und Winterweizen werden bestellt. Die Eicheln und Rosskastanien sind gereift und fallen.

23.09.-07.10.2021

XVIQiū fēn (秋分) : Herbsttagundnachtgeiche (Herbstmitte)Shūbun (秋分) : Herbsttagundnachtgleiche, MItte des Herbstes
46Der Donner zügelt seine StimmeDer Donner verhallt
47Die winterschlafenden Wesen verschließen ihre HöhlenInsekten vergraben sich
48Gewässer fallen trockenDie Reisbauern legen die Felder trocken

Kommentare sind geschlossen.