Autor: modomiro


  • XVI Herbst-Tagundnachtgleiche

    Gestern war die herbstliche Tagundnachtgleiche. Und mit dieser beginnt die 44. Periode. In den nächsten 15 Tagen finden wir den Altweibersommer, der ziemlich genau in den Zeitraum des „verhallenden Donners“ vom 23.09. bis zum 27.09 fallen wird und meteorologisch eine höhere Wahrscheinlichkeit für steigende Temperaturen und schönes Wetter mit sich bringt. Ähnliches gilt für die […]


  • Nüsse fallen

    Seit ein paar Tagen fallen die Nussbüschel von den Bäumen in der Straße. Dumpfes Klopfen und helles Knallen wechseln sich ab, je nachdem ob ein ganzes Büschel oder nur eine einzelne, aber harte Nuss auf die Dächer der darunter parkenden Autos niedergeht. Es knirscht und knackt unter den Schuhen und den Reifen. Die ganze Straße […]


  • 43 Der weiße Tau

    Eine neue Periode beginnt mit weißem Tau. Im frühen Herbst soll er von besonderer Schönheit sein. Weißglänzender Tau! Allzu leichtfertig legst du dich überall hin … – Nishiyama Sōin (1605-1682)1 So vertieft auch die erste der drei Pentaden im japanischen Kalender die Beobachtung: „Tau glänzt silbern auf dem Gras“. Im chinesischen Kalender beginnt der „Weiße […]


  • Die Nacht war kühl

    … und der Morgennebel schwindet nur zögerlich. Jemand kehrt Blätter zusammen. Das gleichmäßige Scharren ist ein so viel schöneres Herbstgeräusch als Laubgebläse.


  • 42 Der Reis reift

    Der Morgen ist kühl und frisch. Tau liegt auf den Dachfenstern. Die Kastanie im Garten der Nachbarn auf der anderen Seite des Innenhofes trägt schwere Früchte und in der Luft liegt ein Duft nach erstem Herbstlaub und Holzrauch. Die letzte Pentade der Schwindenden Hitze beginnt. Der Mann sagt: „Es ist ganz schön frisch, Zeit sich […]


  • Holunder

    Manch Holunderbusch lässt seine Beerendolden schon schwer und schwarz hängen. Andere, keine zwei Meter nebenan, haben noch gänzlich unreife Früchte, klein, grün und hart.


  • 41 Himmel und Erde verhärten sich

    Zwischen dem 28. August und dem 02. September befinden wir uns in der Mitte des 14. Halbmonats mit dem Namen „Das Ende der Hitze“. Der fruchtbringende Austausch zwischen Himmel und Erde kommt zu einem Ende, die Erntezeit ist in vollem Gang. Himmel und Erde verhärten sich. So nennt der chinesische Almanach diese Zeit. Der japanische […]


  • Ukrainischer Mohnkuchen

    Ein Rezept. Für Kuchen.

    ,

  • august­himmel

    Ein Gedicht.


  • Erinnerung

    Ein Text.